Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Aller Anfang ist schwer. :)

So meine Lieben. Dann fassen wir mal die letzten zwei Tage zusammen. Montag, 2.5.16Gewicht: 75,5Frühstück: das obligatorische Glas warmes Wasser mit Zitrone Ein grüner Smoothie aus Feldsalat und Banane (und ein wenig Agavendicksaft, da die Banane irgendwie null süß war)0 In der Schule: 1/4 Salatgurke5 Cocktailtomaten1/3 Kohlrabi2KarottenMagerquark mit 1,5&iger Milch verdünnt dazu ein wenig Agavendicksaft und TK-Beerenobst Zuhause:Leider 200g Fleischwurst, was ganz schön reingehauen hat, 3 dragierte Erdnüsse und einen Mini Lindt Schokoosterhasen Gesamt: Ca. 1043 kcalSport: Laufen 6x2 Min mit jeweils 2 Min Gehpause. (Ja ich weiß, klingt wenig, aber ich hab echt null Kondition und auch Belastungsasthma, sodass ich im Schneckentempo voran kommen muss. )Allgemein ging es mir gestern wirklich sehr gut, gerade nach dem Laufen war ich ne Weile lang echt Happy. Ich hätte noch ein paar meiner Umfänge gemessen: Bauch 90cm (am Bauchnabel)Hüfte 98cmTaille 86cm Oberschenkel 63cm

3.5.16 21:22, kommentieren

Werbung


Der richtige Moment, etwas zu ändern? Genau jetzt.

Hey ihr Lieben. Mein Name ist Jessi, ich bin 19 und das hier ist mein Tagebuch zu einem fitteren, gesünderen Leben. Ich war immer ein Genussmensch und ein Sportmuffel. Das Prinzip war einfach: Schlemmen - ja , Sport - bloß nicht. So entwickelte sich über die Jahre mein Normalgewicht zu leichtem Übergewicht, unbemerkt und schleichend. Als dann im Dezember 2015 die Waage eine 84,5 anzeigte, war für mich Schluss. Der Entschluss, ein neues Leben zu beginnen, war gefallen. Mittlerweile bin ich bei Ca 76 kg angelangt, bin so "leicht" wie zuletzt mit 16. Bei 1,74m Körpergröße ist da aber noch einiges drin. Mein Ziel sind 64 kg. Doch ich will nicht nur Gewicht verlieren. Mein Körper giert gerade regelrecht nach Bewegung, ein Gefühl, welches ich so nicht kenne. Also gut, geben wir meinem Körper, was er will. Ich habe mich in den letzten Wochen schon regelmäßig bewegt, aber das scheint nicht zu reichen. Ab jetzt trainiere ich 6 mal die Woche, drei mal Cardio, drei mal Muskelaufbau. Ich orientiere mich dabei an Trainingsplänen von runnersworld und an der 90 Tage Challenge für Frauen von Mark Lauren. Wir werden sehen, was dabei herauskommt. Ich werde täglich mein Gewicht, mein Training, mein Essen und wahrscheinlich meine Laune beschreiben, damit ihr einen Einblick in meinen Tag bekommt. Ich denke mal, die Maße von Bauch, Hüfte, Armen und Beinen werden wöchentlich reichen. Aber genug geschwafelt, ab morgen gibt's harte ehrliche Fakten. Alle Erfolge und Niederlagen werde ich mit euch teilen und daraus noch etwas mehr Motivation gewinnen, um weiterzumachen. Bis morgenEure Jessi.

1.5.16 21:34, kommentieren